Solarthermie

Solarthermie Die Sonne ist ein großer Energielieferant. In unseren Breitengraden beträgt die Energiemenge der Sonne jährlich rund 1.000 kWh/m². Durch Solarthermische-Anlagen lassen sich hiervon zwischen 380 – 500 kWh/m² nutzen. Die Energiemenge ist also um ein Vielfaches größer als der Energiebedarf. Thermische Solaranlagen eignen sich nicht nur zur Unterstützung der Warmwasserbereitung, sondern können auch einen nennenswerten Beitrag zur Raumheizung liefern. Vorteil der solaren Heizungsunterstützung ist die immense Einsparung von Brennstoffen, vor allem im Frühjahr und Herbst. Die Heizungsanlage wird nur noch gebraucht um den Mehrbedarf an Wärme im Spitzenlastbetrieb zu decken. Ob sich eine Solaranlage sinnvoll in das Heizungsgesamtkonzept integrieren lässt, ergibt sich aus der Energiebedarfs-Berechnung.