Fenster

Fenster sind Bauteile, die auf viele Bereiche Einfluss haben. Dazu zählen Wohnkomfort, Schallschutz, Raumklima, Sicherheit vor Einbruch und vor allem auf den Energieverbrauch. Daher ist der Fensteraustausch eine sehr beliebte Sanierungsmaßnahme.

Fenster

Möglichkeiten zur Senkung des Energiebedarfs bieten hierbei verschiedene Verglasungstechnologien und Rahmenvarianten, die Wärmeverluste reduzieren. Vorraussetzung für die energetischen Vorteile ist der fachgerechte Einbau von Fenstern mit entsprechender Ausführung der Anschlussfugen. Die KfW-Förderungen, die seit dem 1.März.2011 in Kraft getreten setzen voraus, dass bei einem Fensteraustausch die bauphysikalischen Auswirkungen auf das gesamte Gebäude zu berücksichtigen sind. Es ist auf einen wärmebrückenminimierten und luftdichten Einbau zu achten. Gleichzeitig ist zu beachten, dass kein Kondenswasser und Feuchteschäden durch die Erhöhung der Luftdichtheit auftreten können. Der U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) der Außenwand muss kleiner sein als der neu eingebauten Fenster. Diese Vorgaben machen Sinn um größtmögliche Energieeinsparung sowie dauerhaft schadensfreie Sanierungen zu realisieren.